Änderungsmanagement

ist die Organisation, Verwaltung und Abwicklung von Änderungsanträgen (Change Requests) während des Projektablaufs.

Zu den Aufgaben des Änderungsmanagements zählt die "Erfassung, Bewertung, Entscheidung, Dokumentation und Steuerung der Umsetzung von Änderungen" (DIN 69901-5).

Als Referenz dafür, ob eine Änderung vorliegt, gibt die DIN dabei die bisher gültige Planung an. Diese Definition von Änderungsmanagement ist zusammen mit der Definition des Begriffs "Änderung" im selben Normblatt nicht konsistent, da dort Änderungen nur als die Ergebnisse der genehmigten und umgesetzten Änderungsanträge definiert werden.

Der PMBOK(R) Guide und PRINCE2 verwenden statt des Begriffs "Änderungsmanagement" den Begriff "Änderungssteuerung" (Change Control). Sie verdeutlichen damit, dass die Behandlung von Änderungsanträgen eine wesentliche Aufgabe der Steuerung eines Projekts ist.

Änderungsmanagement bzw. Änderungssteuerung steht in engem Zusammenhang mit dem Konfigurationsmanagement. Aus Sicht des Konfigurationsmanagement erfüllt das Änderungsmanagement die Aufgabe der sog. Konfigurationsüberwachung.